Fajin - das Energie-Potenzial chinesischer innerer Kampfkunst

Mit der Fajin-Explosivkraft und seinem erstaunlichen Kraft-Potenzial sind wir mittendrin im Taijiquan und Qigong - und mehr noch: Die fokussiert-gebündelte Explosivkraft der Fajin-Entladung ist ein grundlegendes Wesensmerkmal der "Chinese Internal Martial Arts".

"Nach östlicher Wushu-Auffassung bezeichnet "Fajin" das "Potenzial der Qi-Energie" und damit eine Art "übernatürlicher Wirkkraft". Viele Menschen, die auf der Suche nach mehr innerer Kraft sind, fühlen sich von dieser Kraftquelle und der Methodik der "Sung-Entspannung" stark angezogen.

Um den Fajin-Begriff ist in der Martial-Arts-Community eine lebhafte Debatte entbrannt, bei der romantisches Wunschdenken den doch so nötigen Faktencheck bei weitem überwiegt. Man folgt vielerorts ganz unkritisch und naiv dem Guru-Tum chinesischer Taiji-Qigong-Meister

In der Szene werden allerorten längst widerlegte Vorurteile als quasi-religiöse Wahrheiten angepriesen, bei denen Magie und Mythos mehr gelten als normaler Menschenverstand. Grund genug für den DTB-Zentralverband, sich einmal detailliert und ganz nüchtern mit diesem spannenden Thema zu befassen.

Laien lassen sich leicht vereinnahmen durch spektakuläre "Fajin-Shows", Tricks und Kulissen-Schieberei. Denn eines sollte jedem klar sein: Die Faszination beruht nicht auf Magie und ist auch keine rätselhafte Super-Kraft. Nicht einmal der esoterische Qi-Begriff des Wushu ist für Erklärungen notwendig. Eine wichtige Rolle in Theorie und Praxis spielen z. B. die Faszien, die Körperstruktur, die Eigenwahrnehmung und die Atmung. Dreh- und Angelpunkt ist die optimierte Körper-Geist-Einheit,

Die unterschiedlichen Facetten des Krafteinsatzes in Partnerübungen der "Internal Martial Arts" umfassen ein ganzes Spektrum faszinierender Möglichkeiten. Die thematische Klammer bildet der "Qi-Begriff". Doch der DTB-Dachverband benutzt diesen Esoterik-Begriff nicht - vielmehr stellt er dieser traditionellen Folklore sein ideologie-freies Korrektiv entgegen. Nach DTB-Sicht ist Fajin nichts Mystisches oder Magisches, wie es chinesische Heilslehren und Vertreter von Lobby-Verbänden gern suggerieren.

Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sollten sich indes stets bewußt machen, daß auch auf diesem Kerngebiet des Taijiquan und Qigong viele Scharlatane und Wunderheiler unterwegs sind. Transparenz ist das Gebot der Stunde - und die rege Nachfrage bei den DTB-Schulen zeigt den weiterhin großen Bedarf.

Fajin - Entladung von Explosiv-Kraft in den inneren Kampfkünsten

Fajin lernen in Theorie und Praxis, mit und ohne Partner mit Dr. Langhoff, DTB-AusbilderDr. Langhoff Fajin-Anwendung im TuishouWeltweit spielen sich zahlreiche Vereinigungen als Hüter des Fajin (Fajing) auf und beanspruchen Deutungshoheit. Die ideologische Klammer bildet dabei die "Wudang-Shaolin-Doktrin". Insbesondere Organisationen chinesischer Familien-Dynastien überbieten sich in Dogmen und idealisierend-schwärmerischen Wushu-Narrativen, die aufgrund ihrer Esoterik-Folklore und ihren Show-Inszenierungen vor dem Faktencheck und der Ideologie-Freiheit des DTB-Dachverbandes keinen Bestand haben und keinerlei Glaubwürdigkeit erzeugen können. Schließlich sollte Fajin für die Praktizierenden da sein und nicht für die Organisationen! Angesichts der weitverbreiteten Intransparenzen bleibt für den ernsthaft Interessierten die Frage nach einer "letzten Instanz" und einer Vereinheitlichung von Leitlinien für Lehrerausbildung, Tuishou-Turniere und Tuishou-Schiedsrichter. Auch wird immer deutlicher, daß die herkömmliche Kungfu-Sehweise der "Energie-Fokussierung" die Möglichkeiten einer umfassenden Nutzung stark einschränkt. Nutzbar wären Fajin-Programme ja durchaus für Resilienz-Training, Tuishou-Training und Training der Inneren Kraft. Dies belegen Studien des DTB. (Bildquelle: Fajin-Training im DTB-Dachverband).

Fajin als "Supra-Leitung"

Fajin muß korrekt erlernt und regelmäßig praktiziert werden - erst dann optimieren sich alle Anteile bei der blitzartigen Ausführung. Die Dynamik des Fajin-Wirkprinzips hat viel Ähnlichkeit mit der Ausbreitung einer Welle. Körper und Geist bilden eine Einheit Yin-Yang-Prinzip. Die schockartige Transmission entfaltet eine immense, magisch anmutende Energie, die den Körper des Ausführenden vollständig und rückstandslos verläßt. Fajin-Entladung gleicht einer Art von Supra-Leitung und erinnert in gewisser Weise an den "Welle-Teilchen-Dualismus" der Quanten-Physik.

Fajin - der DTB-Dachverband bietet seriöse Infos

Sucht man nach seriöser Info zum Begriff Fajin bzw. zum Fajin-Wirkprinzip, so stößt man nicht immer auf die fundierten, faktencheck-geprüften Aussagen des DTB-Zentralverbandes, sondern man findet ein ganzes Spektrum an Esoterik-Folklore und geschönten Weltsichten von Lobbyisten, Wunderheilern und sekten-artigen Organisationen. Jeder sollte professionell mit diesem Dilemma umgehen können. Mehrere Organisationen haben sich zusammengeschlossen um mit einer innovativen, ideologie-freien Allianz unter Leitung von DTB-Geschäftsführer Dr. Stephan Langhoff hier eine größtmögliche Klärung herbeizuführen. Dieses Projekt ist auch hilfreich bei der Suche nach einem Fajin-Lehrer. Fajin. Update: Hilfestellung wird sukzessive auch für andere wichtige Themen im Bereich Taijiquan und Qigong gegeben, wie Tuishou, Innere Kraft, Resilienz und Lehrerausbildungen.

Tai Chi Qigong Ausbildung mit Fajin-Übungen

HAMBURG: Qigong-Tai-Chi-Ausbildung im DTB-Zentralverband. (Kursleiter, Lehrer, Ausbilder ab 29,90 Euro monatlich). Neue Regional-Schulen für Stufen Kursleiter, Lehrer und Ausbilder: Stuttgart, Saarbrücken, München. Besonderen Erfolg verspricht die begleitende Lernkontrolle und das Prüfsiegel des Weiterbildung Hamburg e. V..

Fajin Lernen: DVD-Heimstudium: Neue kostenfreie Lektionen: Fajin-DVDs

Fajin lernen mit DTB-Ausbilder Dr. Langhoff: Kerzenstoß mit Fajin

Fajin-Heimstudium mit Lehr-DVDs von Dr. LanghoffKostenlose Lehr-Videos mit DTB-Ausbilder Dr. Stephan Langhoff hier: Fajin Lernen. Fajin Üben geht am einfachsten mit den DVDs des Dachverbandes. Durch Nachbereiten und Vorbereiten der Seminar-Blockmodule im Schulzentrum bei Hannover läßt sich der Lernerfolg erheblich steigern. Korrekt ausgeführtes Fajin braucht ein umfängliches Training - der Fajin-Weg ist keine Sache weniger Stunden Unterricht. Auf dieser Seite des Taijiquan-Qigong-Bundesverbandes DTB können sich Anfänger und Fortgeschrittene mit dem Fajing beschäftigen - in Theorie und in der Praxis mit ausgesuchten Fajin-Videos zu den Figuren der Yang-Stil-Langform mit 103 Bildern, die auf Yang Chengfu zurückgeht. In der Generation davor haben die Meister Yang Chienhou und Yang Banhou die Praktiken noch als Geheimnis gehütet und nur innerhalb der Familie weitergegeben. Mit modernen Multimedia-Serien des DTB-Ausbilders Dr. Langhoff kann jeder Interessierte lernen - jederzeit, überall und kostenlos. Enthalten ist auch der Kerzenstoß zum Löschen von Kerzenflammen. Fajin-Techniken im Selbstunterricht erlernen ist auch möglich - siehe dazu die zahlreichen kostenfreien Downloads auf der TCDD-Homepage unter https://www.tai-chi-dvds.de/fajin.html.

Siehe auch das verwandte Thema Push-Hands, bei dem es um ausgeklügelte Körperarbeit geht: Push Hands (Tuishou) mit der beeindruckenden Partner-Übung des Dalü. Bekannt gemacht wurde das Dalü durch Bücher von Yang Chengfu und Videos von Fu Zhongwen. Es handelt sich um eine Partnerübung des Taijquan, die mit Schritten ausgeführt wird. 

Fajin und Tuishou - eine neue gemeinsame Sparte im DTB-Zentralverband

Die neue Sparte im DTB-Dachverband heißt "Fajin und Tuishou (Pushhands)". Das Besondere dieser neuen Abteilung, die aus zwei Arbeitskreisen hervorging, ist die übergeordnete Sehweise zu zwei zentralen Fachthemen chinesischer Kampfkünste wie Taijquan. Durch die innovative Zusammenlegung können Gemeinsamkeiten und Unterschiede besser erkannt und genutzt werden. Weiterlesen: SUNG-Entspannung, Fajin, Tuishou.

Die gemeinsame Fajin-Tuishou-Sparte im DTB wurde auch entwickelt, weil es dem Usus chinesischer Kampfkunst - insbesondere dem Taijiquan - entspricht, demzufolge Adepten zu ihrer Vervollkommnung stets beide Disziplinen kombiniert betreiben sollten. Dahinter steht bekanntlich die traditionelle Wudang-Shaolin-Doktrin, derzufolge Taijiquan allen anderen Kampfkünsten überlegen sei und daher unbesiegbar mache. Wer - wie z. B. der DTB-Dachverband - dieses Mantra als unglaubwürdig nachweist und es ablehnt, gilt in der folkloristisch geprägten Community natürlich als "Spielverderber".

Hier das jüngste Beispiel der Widerlegung: Nun kürzlich eine herbe Enttäuschung bei den Verfechtern der "Inneren Kampfkunst Taijiquan", als erneut ein Taiji-Meister (Wei Lei, Yang-Stil-Taijiquan) einen Mixed-Martial-Arts-Fighter (Xu Xiaodong) zu einem öffentlichen Duell herausforderte und bereits nach wenigen Sekunden schmählich verlor. Xu hatte Lei zuvor des Betrugs bezichtigt: Er hatte sich, wie das Fernsehen zeigte, Tauben am Arm befestigt und behauptet, sein "Qi" hindere die Tauben am Wegfliegen.

Was der DTB als weitere Bestätigung seiner These ansah, wurde unter Anhängern des "wahren Taijiquan" nach bekanntem Muster kleingeredet - auch wenn es den Spin-Doktoren diesmal schwerer fiel, da Wei Lei seine Niederlage gegenüber der Presse offiziell selbst zugegeben hatte.

Push-Hands - das Zweikampf-Training im Taijiquan

Der neue Push-Hands-Essay von Dr. Langhoff ist eine zusammenfassende Beschreibung der "Schiebenden Hände". Dieses bekannteste und wichtigste Taijiquan-Partnertraining ist traditionell verbrämt mit Wushu-Folklore der chinesischen Taiji-Dynastien. Doch dieser "Qi-Kult" hat in der ideologie-freien Lehrmethodik von Dr. Langhoff keinen Platz. Die große Nachfrage zeigt den hohen Bedarf an seriöser Information.

Dr. Langhoff hat für den DTB-Dachverband bereits über 80 Veranstaltungen in der Region Hannover geleitet. Der Block-Unterricht dauert von montags bis freitags und ist als Bildungurlaub anerkannt. Die begleitende Lernerfolgskontrolle hilft, die eigenen Kompetenzen zuverlässig einzuschätzen.

Auf diesen internationalen Treffen wird das ganze Push-Hands-Spektrum stilarten-übergreifend in Theorie und Praxis behandelt. Chronik, Termin-Übersichten und Lehrmaterial zur Vor- und Nachbereitung hier: Internationale Push-Hands-Treffen Region Hannover.

.