Push-Hands-Treffen (Tuishou-Treffen)

Kampfkunst-Experten sind geteilter Auffassung bezüglich der vielen Push-Hands-Treffen hierzulande - allzuhäufig bleiben bei den Partner-Routinen die klassischen Taiji-Prinzipien auf der Strecke - z. B. dann, wenn Kraft gegen Kraft gesetzt wird oder wenn nicht nach Fülle und Leere differenziert wird.

Push-Hands-Treffen (Tuishou-Treffen) - Verbände-Info

Push-Hands-Treffen: Modularisitere Fach-Fortbildungen mit Dr. LanghoffInternationale Push-Hands-Treffen viermal jährlich in der Region HannoverDer Taijiquan-Qigong-Dachverband DTB fördert und verbreitet die chinesischen Übe-Systeme deutschland-weit über seine Mitglieder-Organisationen als gemeinnützigen Gesundheitssport. Dabei spielen die Tuishou-Partnerübungen (auch bekannt als "Push-Hands" oder "Hände-Schieben") eine wichtige Rolle. Viermal jährlich treffen sich Praktizierende zum gemeinsamen Üben und zum Austausch in der Nordheide. Geleitet werden die Veranstaltungen von DTB-Ausbilder Dr. Stephan Langhoff.

Historisch gesehen bilden die zwei-Personen-Techniken als Innere Kampfkunst die Grundlage aller heutigen Formen. Traditionell stellen sie einen "Qi-Test" für die Entwicklung der Inneren Kraft und der "Fajin-Explosivkraft" dar. In der heutigen Zeit bieten sie ein bedeutendes Potenzial im Bereich der Prävention im allgemeinen und der "Soft-Skills" im besonderen. Der DTB hat spezielle Tuishou-Programme entwickelt zur Steigerung der Resilienz und Übertragbarkeit in den berufllichen und privaten Alltag.

Push-Hands-Treffen (Tuishou-Treffen) - DTB-Info

Dr. Langhoff Tai Chi Anwendung: DalüKürzlich haben sich unter der Ägide des DTB-Zentralverbandes eine Reihe namhafter Tai-Chi-Qigong-Institutionen zu einer Allianz zusammengeschlossen, um ihre Ziele der Förderung und Verbreitung chinesischer Übesysteme aus Kampfkunst, Gesundheit und Meditation noch besser und umfassender realisieren zu können. Auch die Tuishou-Partner-Routinen des Taijiquan können so noch besser unterrichtet werden. Die bisherigen Push-Hands-Treffen während der Seminarwochen in der Nordheide (Region Hannover) können nun durch zusätzliche Curricula erweitert werden. Auch neue Lehr-DVDs wurden erstellt - sie enthalten jetzt auch Fajin-Übungen. Kostenloser Download für DTB-Mitgliedsvereine hier: Push-Hands-Treffen: Tuishou-Downloads. Bereits jetzt ist die Nachfrage deutlich gestiegen - Infos hier unter dem Stichwort Push-Hands-Treffen Region Hannover. Dort auch Seminarkalender, Anmeldungen, Zahl der freien Plätze Lehrerdatenbank und Zusatztermine.

Im DTB-Dachverband hat die Tuishou-Sparte enge Bezüge zur Yin-Yang-Philosophie, zu Fajin und zum Resilienz-Training. Die Grundlage bilden die Taiji-Essentials von Yang Chengfu - allerdings gereinigt vom Esoterik-Ballast, der sich auch durch die Stilarten der anderen Haupt-Dynastien zieht.

DTB-Distanzierung von "Internationalen Push Hands Treffen in Hannover"

Hinweis zur Verwechslungsgefahr: Die seit dem Jahre 2000 viermal jährlich stattfindenden DTB-Events in der Region Nordheide folgen den Qualitätsstandards des 1988 gegründeten Tai Chi Zentrum Hamburg e. V.. Der gemeinnützige Verein trägt seit 1992 das Prüfsiegel des Weiterbildung Hamburg e. V. und ist seit 1996 die zentrale Schulungsstätte des Dt. Taichi-Bundes - Dachverband für Taichi und Qigong e. V. (s. EU-Zertifizierung und Lizenzverlängerung).

Der DTB distanziert sich von den "Internationalen Push Hands Treffen", die vom "Tai Chi Studio" in Hannover veranstaltet werden. Sie wurden im Jahre 2001 konzipiert als jährliches Austauschtreffen für Push Hands-Praktizierende in Deutschland und Europa. Diese Veranstaltungen befassen sich ausschließlich mit der Partnerarbeit im Taijiquan, das bedeutet nur mit Push Hands und Anwendungen. Das von Nils Klug geleitete Tai Chi Studio ist kein DTB-Mitglied, hat ein eigenständiges Konzept und folgt völlig anderen Qualitätsstandards.

Ein anschauliches Beispiel sind die Workshops auf dem Treffen 2020 mit dem Thema "Freies Yang Stil Push Hands mit Schritten". Sie werden geleitet von Mario Napoli, der bereits oben erwähnt wurde als Sieger über Chen-Meister auf einem internationalen Turnier im chinesischen Chenjiagou. Sein auf Video-Mitschnitten dokumentierte "Kraft-gegen-Kraft-Setzen" ist mit den Standards des DTB-Dachverbandes unvereinbar. Quelle: "Lehrer und Themen des 20. Internationalen Push Hands Treffens". Quelle: Push-Hands-Treffen Hannover.

 

Internationale Push-Hands-Treffen Nordheide bei Hannover

Im Gegensatz zu Push-Hands-Treffen anderer Organisationen, Verbände, Gruppierungen und Netzwerke betreibt der DTB-Dachverband die Tuishou-Partnerübungen nach westlichen Standards der Erwachsenenbildung - also ganz ohne romantische Ideologien der Esoterik-Folklore und ohne quasi-religiöse "Qi-Energie". Dies ermöglicht den sprichwörtlichen "Blick über den Tellerrand" und einen viel hachhaltigeren Lernerfolg. Der DTB bezeichnet seine Gemeinschaft daher treffend als "Community mit Weitblick" - und der Name ist Programm!

In diesem institutionellen Rahmen bildet jedes der Events eine Quelle hochinteressanter und motivierender Fragestellungen, die gar nicht alle abgearbeitet werden können und daher als "Online-Nachbereitung" noch auf reges Interesse stoßen - auch bei denjenigen, die nicht dabei sein konnten.

Terminologie

Der Verband behandelt "Tuishou" und "Push Hands" wie allgemein üblich als Synonyme. Eine Arbeitsgruppe arbeitet zur Zeit jedoch an einer Differenzierung. Die These: Mit "Tuishou" werden lediglich die Partner-Routinen chinesischer Kampfkünste bezeichnet - de facto also das Tuishou des Taijquan. Mit dem übergreifenden Terminus "Push Hands (Pushing Hands) werden Partner-Formen anderer Kampfkünste bezeichnet - also beispielsweise das "Kakie" des Karate aus Okinawa oder spezielle Techniken des Aikido, Judo oder Jujutsu. Unterschiede gibt es reichlich - aber auch die Gemeinsamkeit, daß sie historisch aus China stammen.

Verbände-Info: Tuishou und Fajin als Resilienz-Training

Der DTB-Dachverband nutzt Push-Hands-Routinen und Fajin-Programme auch für Resilienz-Training, Fajin-Training und Traning der Inneren Kraft. Den großen Erfolg belegen Langzeit-Evaluationen des DTB. Auf den Treffen werden Resilienz-Übungen aus dem Taijiquan, dem Qigong und dem Shindo Yoshin Ryu Jujutsu (Nairiki-Kata) genutzt.

 "Fajin" und "Tuishou (Pushhands)" - die neue gemeinsame Sparte im DTB-Dachverband

Die neue Sektion im DTB-Dachverband heißt "Fajin und Tuishou (Pushhands)". Das Besondere dieser neuen Abteilung, die aus zwei Arbeitskreisen hervorging, ist die übergeordnete Sehweise zu zwei zentralen Fachthemen chinesischer Kampfkünste wie Taijquan. Durch die innovative Zusammenlegung können Gemeinsamkeiten und Unterschiede besser erkannt und genutzt werden. Weiterlesen: http://www.tai-chi-qigong-verband.de/fajin-tuishou.html .

Die gemeinsame Fajin-Tuishou-Sparte im DTB wurde auch entwickelt, weil es dem Usus chinesischer Kampfkunst - insbesondere dem Taijiquan - entspricht, demzufolge Adepten zu ihrer Vervollkommnung stets beide Disziplinen kombiniert betreiben sollten. Dahinter steht bekanntlich die traditionelle Wudang-Shaolin-Doktrin, derzufolge Taijiquan allen anderen Kampfkünsten überlegen sei und daher unbesiegbar mache. Wer - wie z. B. der DTB-Dachverband - dieses Mantra als unglaubwürdig einstuft, gilt in der folkloristisch geprägten Community natürlich als "Spielverderber".

Nun kürzlich eine herbe Enttäuschung bei den Verfechtern der "Inneren Kampfkunst Taijiquan", als erneut ein Taiji-Meister (Wei Lei, Yang-Stil-Taijiquan) einen Mixed-Martial-Arts-Fighter (Xu Xiaodong) zu einem öffentlichen Duell herausforderte und bereits nach wenigen Sekunden schmählich verlor. Xu hatte Lei zuvor des Betrugs bezichtigt: Er hatte sich, wie das Fernsehen zeigte, Tauben am Arm befestigt und behauptet, sein "Qi" hindere die Tauben am Fliegen.

Was der DTB als weitere Bestätigung seiner These ansieht, wurde unter Anhängern des "wahren Taijiquan" nach bekanntem Muster kleingeredet - auch wenn es den Spin-Doktoren diesmal schwerer fiel, da Wei Lei seine Niederlage gegenüber der Presse selbst zugegeben hatte.

Push-Hands Treffen - Videos

 Willkommen bei unserer "Community mit Blick über den Tellerrand" - wir treffen uns viermal jährlich in der Region Hannover zum gemeinsamen Üben.

Zahlreiche Gruppierungen sind esoterisch geprägt und fremdeln mit Faktencheck - doch nur professioneller Umgang mit geschönter Internet-Folklore bietet echten Lernfortschritt und neue Erkenntnisse jenseits der Echo-Kammern.

 

Push-Hands Treffen 2019 - Bericht von DTB-Trainerin Nora

 

Auf dem diesjährigen Treffen habe ich erstmals eine kleine Umfrage unter den 35 Teilnehmenden abgehalten. Grund war die geplante Ausweitung des DTB-Curriculums in der Sektion Tuishou. Dabei habe ich außerdem ein reichhaltiges Feedback erhalten - vielen herzlichen Dank al alledafür und für die Mitarbeit! Bei den Top-Ten-Themen rangierten folgende an höchster Stelle:

1. Push-Hands mit wechselnden Partnern (Klar, denn das haben ja viele zuhause in dem Ausmaß nicht)/p>

Yin-Yang-Philosophie der Einheit mit dem Partner (Das Gegenüber sollte man als komplementären Part und als Hilfe verstehen)

3. Variation der Stand-Positionen (Paralleler Grundstand, Bogenschritt links und recht sowie der V-Stand ermöglichen jeweils andere Körperarbeit)

4.) Fajin-Entladung bei der Angreifer-Rolle (mit dem Kontrahenten wird Fajin in unterschiedlicher Intensität und unterschiedlicher Geschwindigkeit geübt)

5. Faszien-Arbeit als ganzheitliches Konzept (Training des Bindegewebes verbessert de Eigenwahrnehmung, die Reaktionsfähigkeit und die "Sung-Entspannung")

Seminarkalender: Push-Hands-Treffen Deutschland

DTB-Eventkalender / Planungen / Inhalte

Push-Hands-Treffen 2019: Dalü gemäß Yang Chengfu und Fu Zhongwen

Push-Hands-Treffen 2020: Tuishou-Basics gemäß den Tuishou-DVDs

Push-Hands-Treffen 2021: Tuishou-vertikal, Tuishou-horizontal, Dalü-Varianten.

Quelle: DTB-Doku 2019-Update: "Push Hands (Tuishou): Grundlagen, Ausbildung, Training - Verbände-Info".

Weitere Treffen der Verbände

http://www.stephan-langhoff.info/push-hands.htm

Push-Hands-Meister / Tuishou-Meister

T. Threadgills Shindo Yoshin Ryu Jujutsu

https://ausbildung-hannover.taichi-qigong-richtig-lernen-dr-langhoff.de/

http://www.tai-chi-ausbildung.net/lehrer-goettingen.html

Push-Hands-Meister - Lehrer von Dr. Langhoff

Wiesbaden, Saarbrücken Schweiz Ausbildung Taijiquan Qigong Internationale Netzwerk-Treffen