Corona-Virus: Tai-Chi-Qigong-Kurse Online beim DTB-Dachverband

Wegen der Corona-Pandemie werden alle Gruppen-Kurse zur Zeit online durchgeführt. Wer in den Mitgliedsvereinen des DTB-Dachverbandes trainiert, kann problemlos alle Online-Angebote für Tai Chi (Taijiquan) und Qigong nutzen. Sie umfassen die Langform des Yang-Stil-Tai-Chi-Chuan und aus dem Health-Qigong die Sparten Baduanjin und Yijinjing. Dazu die breitgefächerten Qigong-Facetten zu Dehnung, Kräftigung und Atmung. Für Fortgeschrittene gibt es noch die Lektionen zum Tuishou / Pushhands und Fajin.

Der Verband und seine zentrale Schulungsstätte arbeitet auf zahlreichen Ebenen eng zusammen mit anderen Organisationen. Die daraus entstandene Allianz hat jetzt ein weiteres "Leuchtturm-Projekt "CORONA" publiziert. Leuchttumprojekte dienen der Umorientierung in prekären Situationen.

Corona-Zeit erfordert Resilienz

Bei der Bewältigung der Corona-Krise wird bekanntlich jeder Einzelne gebraucht. Gefragt ist bei COVID-19 insbesondere die sogenannte "Resilienz", also die Widerstandskraft, um aus Rückschlägen gestärkt hervorzugehen. Der Leiter der DTB-Lehrerausbildung, Dr. Stephan Langhoff, hatte schon um die Jahreswende die Resilienz-Thematik als einen Schwerpunkt des Jahres 2020 erklärt. Dafür stellt der Experte jetzt ein neues "Corona-Resilienz-Programm" online. Downloads beim Tai-Chi-Qigong-Verband DTB.

"Corona-Tai-Chi" und "Corona-Qigong"

Zudem gilt bis auf weiteres: Jeden Monat beginnen DTB-Regionalgruppen mit einem Online-Kurs für Tai Chi und Qigong immer montags um 18.00 Uhr. Die Teilnahme via Skype, Zoom und Jitsi ist kostenlos. Da die Kurse in die DTB-Mediathek eingestellt werden, kann man auch zeitversetzt zur eigenen Wunschzeit teilnehmen.

Tai-Chi-Qigong-Online-Kurse

Das Video-Archiv des Dachverbandes TCDD wurde erweitert und steht allen Interessierten kostenlos zur Verfügung. Alle Downloads hier: Online-Kurse Tai Chi, Qigong, Pushhands / Tuishou Fajin, Kampfkunst / Selbstverteidigung